Ab Herbst biete ich Kinder-Kunst-Geburtstage an. Dafür ist eines der möglichen Themen Ritter. Bei der Vorbereitung dazu habe ich Die Kinder-Uni. Warum bauten die Ritter Burgen? Warum erzählen wir Geschichten? entdeckt, das kindlichen Fragen zu diesem Thema nachgeht. Der Hörverlag hat mir freundlicherweise ein Rezensionsexemplar für meine Arbeit zur Verfügung gestellt.

Das Hörspiel wird gelesen von Christine Ursprung und durch Musik aufgelockert. Die CD ist, wie alle Kinder-Uni Cds dieser Reihe, thematisch in zwei Teile untergliedert. Auf den ersten Blick haben diese beiden Teile nichts miteinander zu tun. Es verblüfft mich beim Lesen der anderen Titel der Reihe, warum immer genau diese zwei Sachen zusammen auf eine CD gepresst wurden. Es wirkt wahllos mit einem etwas schalen Beigeschmack. Zu jedem Thema stellt ein Kind eine Frage, die von der Erzählerin beantwortet wird. Die Sprache ist sachlich und doch ist die Erzählweise reich an Bildern, die vor dem inneren Auge aufsteigen. Die Antworten sind zwischen 3 und 5 Minuten lang.

Diese CD zum Thema Ritter und Burgen eignet sich super, um einen Familienausflug vorzubereiten oder um nach dem Besuch einer Burg noch einmal über dieses Thema ins Gespräch zu kommen. Burg Posterstein in Thüringen hat ab Oktober 2017 eine Familienausstellung zum Thema Kinderburg. Exakt dafür ist diese CD eine tolle Vorbereitung, die den eigens eingerichteten Kinderblog der Burg, in dem Kinderfragen zu Rittern, Burgfräulein, Mittelalter und Burg vom burgeigenen Gespenst beantwortet werden, inhaltlich super ergänzt. Lustig ist, dass dort ähnliche Fragen gestellt werden wie hier auf dieser CD berücksichtigt sind; beispielsweise zum Toilettengang der Ritter. Das spricht in jedem Fall für die Authentizität der CD, in der wohl echte Kinderfragen aufgegriffen wurden. Allerdings fehlen mir noch mehr Fragen zum Alltag und zu banalen Dingen. Vermutlich wurde hier zugunsten einer „angemessenen“ CD etwas ausgesiebt.

Der zweite Teil der CD widmet sich dem Thema Geschichten. Das passt insofern zum Ritterthema, dass es auch heute noch bekannte und berühmte Ritter gibt, die als Helden in Sagen gefeiert werden. Das Thema wird allerdings nur angereiht und nicht inhaltlich verknüpft.

Aufgrund des Frage-Antwort-Charakters ergibt sich keine Handlung, so dass es schon viel Konzentration bedarf ein Thema komplett anzuhören und dabei mit aller Aufmerksamkeit dabei zu bleiben. Es ist zu bezweifeln, dass Kinder beide Teile am Stück hören. Die Antworten sind informativ ohne die Kinder zu überfordern. So wurde beispielswese auf Jahreszahlen verzichtet. Informationen werden auf das Nötigste beschränkt, wobei leider auf einiges inhaltlich verzichtet wurde. Damit muss man wohl leben, wenn man auf einen wissenschaftlichen Vortrag als Anwort verzichten möchte. Allerdings sind die kurzen Antworten gut geeignet, um auf spezifische Interessen der Kinder einzugehen und diese später gemeinsam unter Zuhilfenahme weiterer Quellen zu vertiefen. Da alle Fragen mit Antwort separat gehört werden können und nicht von vorherigen Antworten abhängig sind, kann das Kinderinteresse sehr gezielt bedient werden ohne dass erst eine ganze CD mit immerhin über 70 Minuten Laufzeit gehört werden muss.

Diese CD ist klar das Pendent zu einem Sachbuch. Fundiert, sachlich und in klarem Ton gibt es Antworten auf Kinderfragen.

Bei wem nun das Interesse an mittelalterlichen Lebenswelten geweckt ist, dem empfehle ich unbedingt den Artikel Spucknäpfe, Nachtstuhl und Manierenprüfung in meinem Blog, in dem es um eine weitere Kinderuni-CD geht. In dieser dreht sich alles um Manieren und woher diese Benimmregeln kommen. Dies führt letztlich zurück zur Ritterszeit, in der vieles ganz anderes gehandhabt wurde und was letztlich überhaupt erst die Notwendigkeit von Benimmregeln erzeugte. Von Spucknäpfen, der Frage wohin mit dem Rotz, leisen Fürzen und der sonntäglichen Manierenprüfung berichtet diese Folge. Klickt in den anderen Artikel rein und erfahrt mehr!

Gefällt dir mein Blog? Erfahre noch mehr Hintergründe zu den einzelnen Themen, bekomme zusätzliche Fotos und verpasse keinen weiteren Tipp! Folge mir auf Facebook oder Instagram und bleib an spannenden Aspekten zu „Kunst für Kinder“ und anderen Kunstthemen ganz dicht dran. Unterstütze mich, indem du meinen Beiträgen ein „Like“, Herz oder einen Kommentar schenkst.