Ich bemühe mich zunehmend Hörstücke in meine Kunstvermittlungs-Kurse zu integrieren. Kunst Hören – wie kann das funktionieren, ganz abseits von Kunstwerken a la Franz Mohn Das Gras wies wächst? Irritiert über die Frage wie Farben klingen sind die Besucher meiner Kurse zunächst auf jeden Fall. Speziell für Kinder habe ich deshalb nun die Hörspiel-CD Man sieht auch mit den Ohren gut vom Hörverlag.

Mit den Ohren sehen

Googelt man diese Wortsequenz stößt man sofort auf das Fledermaus-Phänomen und Blinde. In dem Hörspiel geht es tatsächlich um einen blinden Jungen und seinen Hund. Der Junge schildert seine Alltagserlebnisse in Form von Geräuschen und Musikstücken der klassischen Musikgeschichte und beschreibt so seinem Hund seine Gefühlswelt. Der widerum ist deutlich von anderen Sinnen geleitet, so dass ihm anfangs das Gespür fehlt sich auf das Sehen mit den Ohren einzulassen. Dieses erste Stück Rahmenhandlung nutze ich gern, um Kinder für den Zusammenhang von Kunst und Hörsinn zu sensibilisieren.

Ein Stück Kulturgeschichte

Auf der Suche nach der Königin der Musik begeben sich die beiden auf eine Reise zu den verschiedenen Epochen der Musik. Es erinnerte mich etwas an Nola Note auf Zeitreise ist aber tatsächlich eher den großen Komponisten und Musikern gehuldigt, denn einem allgemeinen Zeitstil. Die Reise, die für die Protagonisten von Samstag zu Sonntag umfasst, erstreckt sich auf 4 CDs. Dennoch ist die Geschichte nie langatmig oder langweilig. Auch Kinder können mühelos folgen und sind gebannt aus der genau abgestimmten Balance von Geschichte und Musik.

Scheinbar spielend tauchen die großen Namen der Musikgeschichte und damit unserer Kulturgeschichte auf: Stamnitz, Beethoven, Schönberg  – um nur ein paar zu nennen.

Die CD ist absolut empfehlenswert, eignet sich super für lange Fahrten in den Urlaub und ist auch für Erwachsene nicht langweilig und beschwert entspannenden und abwechslungsreichen Musikgenuß. Ganz nebenbei lässt sich die eigene Lieblingsepoche herausfinden.

 

 

Gefällt dir mein Blog? Erfahre noch mehr Hintergründe zu den einzelnen Themen, bekomme zusätzliche Fotos und verpasse keinen weiteren Tipp! Folge mir auf Facebook oder Instagram und bleib an spannenden Aspekten zu „Kunst für Kinder“ und anderen Kunstthemen ganz dicht dran. Unterstütze mich, indem du meinen Beiträgen ein „Like“, Herz oder einen Kommentar schenkst.